Thema:    » Mündungsgebiet der Peene   » Seite: 65

    
 
Wer die geschichtsträchtige Gegend von Anklam für sich entdeckt hat, ist nun ca. 100 Kilometer vom Kummerower See entfernt. Doch das Peenemündungsdelta und den Peenestrom sollten Sie sich nun auch noch gönnen, um dann vielleicht noch ein paar entspannende Tage auf Usedom, der sonnenreichsten Insel Deutschlands, zu verbringen. In den idyllischen Häfen wird das Klappern der Wanten Ihr steter Begleiter sein. Bussard und Adler werden Sie während Ihrer Reise begleiten und Sie werden sicher manch seltene Begegnung in der Wildnis auf einem Urlaubsfoto festhalten können. Die Abgeschiedenheit, die Sie während der letzten Tage auf der Peene erlebt haben, werden Sie auch im Usedomer Hinterland finden. Dem Urlaubstrubel in den Kaiser- und Seebädern auf der Ostseeseite werden Sie wohl kaum entfliehen können, zumindest in der Hauptsaison. Das Mündungsgebiet bietet eine sehr abwechslungsreiche Natur. Unter besonderem Schutz steht dabei der Naturpark Usedom, der bis aufs Festland bei Lassan reicht und auch der sogenannte Peenemünder Haken. Dieses Fleckchen Erde ist als FFH-Gebiet ausgewiesen worden und gilt als eines der wichtigsten Vogelrastgebiete Vorpommerns. Der Komplex aus Flachwasser, Windwatten und Inseln hat auch als Brut- und Mausergebiet eine große Bedeutung. Deshalb gelten hier besondere Wegegebote im Naturschutzgebiet.

Hier könnte Ihr Angebot stehen

anzeige_hotel_trebeltal