Thema:    » Mündungsgebiet der Peene   » Seite: 69

    
 
Der Lassaner Winkel mit seinen be- schaulichen Dörfern liegt direkt gegenüber der Insel Usedom. Abseits der Touristenströme bezaubert eine weite, sanfte Moränenlandschaft voller Naturschönheiten. Malerisch in eine Senke eingebettet liegt am Rande des Dörfchens Papendorf der Duft- und Tastgarten.
Die Besucher dieser kleinen Oase der Stille, insbesondere sehbehinderte und blinde Menschen, können die Pflanzen über den Tast-, Geruchs- und Geschmackssinn erfahren.
Mehr als 200 Heil- und Duftpflanzen wachsen entlang gewundener Wege im "Pommerschen Labyrinth", im Hildegard-von-Bingen-Klostergartenbeet,
entlang des "Barfußweges" und am Gartenteich.
Auf einem barrierefreienWeg entlang der Hochbeete können sich Menschen, die auf den Rollstuhl angewiesen sind, selbstständig und sicher bewegen. Die Gäste des Gartens können sich die duftenden Kräuter und Blüten buchstäblich auf der Zunge zergehen lassen.
Der fruchtig wohlriechende, an eine Pampelmuse erinnernde Muskatellersal-
bei ist hier ebenso zu finden wie selten gewordene Pflanzen wie Herzgespann, Marienblatt und Alant, duftende Blumen, alte Obstbäume und Beerensträucher. Entdecken Sie ein Stück blühende Lebenskraft in Ostvorpommern.
Duft- und Tastgarten Papendorf
Öffnungszeiten:
Mai bis Oktober durchgehend
Anmeldung für Führungen unter
Tel.: 038374 / 809917
Mobil: 0175 / 6991923

Hier könnte Ihr Angebot stehen

anzeige_schliemann

anzeige_demminermuehle