Thema: »Quellgebiet Kummerower See »S. 17

  
Angeln hat einen besonderen Reiz, verbindet sich doch damit erhol- same Entspannung und das Glücksgefühl eines kapitalen Fan- ges. Die Region ist ein Eldorado für Petrijünger. Egal, ob Malchiner See, Kummerower See oder Peene - das Fischvorkommen ist hier besonders artenreich und vielfältig. Als einer der fischreich- sten Orte Deutschlands macht Demmin von sich reden. 35 Fischarten wurden hier am Zusam- menfluss von Trebel, Tollense und Peene nachgewiesen. Neben Aal, Karpfen, Hecht, Rotfeder und Wels trifft man auch auf Barsch, Brassen, Blei, Plötze, Zander, Weißfische, Kaulbarsch oder Schleie. Der Malchiner See ist mit seinem klaren Wasser ein typischer Karpfen- und Zandersee. Und da, wo der Kummerower See in die Peene mündet, stehen hauptsächlich Barsche. Eine Be- sonderheit ist das Vorkommen des äußerst seltenen Flussneunauges. Kein Fisch, sondern ein Fischver- wandter, der zu den Rundmäulern gehört. Weil das Flussneunauge vom Aussterben bedroht ist, darf es nicht beangelt werden.
Voraussetzung für das Angeln ist der Fischereischein, den Angler nach bestandener Fischereiprü- fung erhalten. Zusätzlich gibt es den zeitlich befristeten Touristen- fischereischein, für den keine Fischereischeinprüfung verlangt wird. Dieser spezielle Fischerei- schein zum Preis von 20 Euro hat eine Gültigkeit von 28 aufeinander- folgenden Tagen, kann aber auf Wunsch beliebig oft verlängert wer- den. Jede Verlängerung für bis zu 28 Tage kostet 13 Euro. Erworben werden kann der Touristenfische- reischein bei örtlichen Ordnungs- behörden, Touristinformationen, Kurverwaltungen, Campingplatzbe-
treibern, Angelserviceunterneh- men und Binnenfischern. Jeder Nutzer erhält eine Begleitbro- schüre mit Hinweisen zu rechtlichen Bestimmungen beim Angeln und zum Tierschutz. Ne- ben dem Touristenfischerei- schein benötigen Hobbyangler eine Angelerlaubnis vom Fischereiberechtigten bzw. Päch- ter oder Besitzer des jeweiligen Gewässers. Hier noch einige Tipps für Anfänger: auf Karpfen kann man mit Boilies gehen, fette Würmer ziehen Schleie an. Weißfische werden mit Maden gefangen, und mit lebendigen Rotwürmern geht man auf Barsch. Na dann:    Petri Heil !
Anzeige Osterburg

Hier könnte Ihr Angebot stehen

anzeige_schlachthof

anzeige_hotel_trebeltal