Thema: » Ausflugtipps   »  Seite: 82

    
Mit der Belagerung Stralsunds durch die kaiserlichen Truppen unter Albrecht von Wallenstein im Jahr 1628 während des 30jährigen Krieges (1618-1648) begann die schwedische Ge- schichte in Norddeutschland. Denn Stralsund rief schwedische Truppen um Hilfe und ging ein Bündnis mit König Gustav II. Adolf ein. Wallensteins Erobe- rungspläne scheiterten; er musste sich mit seinen Soldaten zurückziehen. 20 Jahre später gelangte Stralsund wie ganz Vorpommern und Rügen durch die Bestimmungen des Westfä-
lischen Friedens von 1648 endgültig unter schwedische Herrschaft.
Schwedisch Vorpommern hatte für das Königreich Schweden eine wichtige strategische Bedeutung. Von hier aus ließen sich Brandenburg und Däne- mark im Kampf um die Vorherrschaft im Ostseeraum in Schach halten. Wiederholte mili-
tärische Auseinandersetzungen führten zu verheerenden Schäden und Stadtbränden. Die Bewohner Pommerns hatten vor allem unter den Einquartierungen zu leiden. Wirtschaftlich bedeutsam war Pommern für die Schweden als Lieferant von Getreide und Schiffbauholz. Kulturell und wis- senschaftlich war die Schweden- zeit kein Nachteil. Zwischen den Universitäten fand ein reger Austausch statt. Die Greifswalder Universität hatte ein überaus gutes Renommee. Stralsund wurde 1720 Residenz des schwedischen Generalgouver- neurs und Regierungshauptstadt für Schwedisch-Vorpommern. Als steinerne Zeugnisse dieser Zeit bestimmen noch heute viele barocke Bürgerhäuser und schwedische Regierungsbauten das Stadtbild. In die Schweden- zeit Stralsunds fällt auch die Bildung von Manufakturen und Fabriken, zu deren bedeutend- sten die Fayencenmanufaktur
Stralsund Trachten (1755) und die weltbekannte Spielkarten-Fabrique (1765) zäh- len. Mit dem Kampf gegen die napoleonische Fremdherrschaft kam das Ende der schwedischen Herrschaft über Vorpommern und Rügen.
1807 besetzten Napoleons Trup- pen Stralsund und raubten und plünderten. Der preußische Major Ferdinand von Schill kämpfte mit seinem Husarenregiment etwa drei Tage lang einen helden- haften, aber aussichtslosen Kampf gegen den verhassten Feind und verlor dabei am 31. Mai 1809 sein Leben in der Fährstraße. Der 23.Oktober 1815 steht für das Ende der schwe- dischen Herrschaft. Auf dem Wiener Kongress musste Schweden ganz Vorpommern an das Königreich Preußen abtreten.

Hier könnte Ihr Angebot stehen

anzeige_schlachthof

anzeige_disco_neukalen